English
AAA

Silvia Riegler
National CEEPUS Office (NCO)
Ebendorferstraße 7
1010 Wien
T +43 1 534 08 - 459
F +43 1 534 08 - 499
E silvia.riegler@oead.at
E ceepus@oead.at

 

Folder: Go east mit CEEPUS (pdf)

Aktuelle Netzwerke
Link Aktuelle Netzwerke

Information zur Bewerbung
Leitfaden

Antragsstellung
www.ceepus.info

Weiterführende Informationen
www.ceepus.info
www.grants.at

CEEPUS: Mittel-, Ost- und Südeuropa

Das CEEPUS-Central European Exchange Programme for University Studies ist ein multilaterales Austauschprogramm mit Mittel- und Osteuropa, das 1995 von Österreich initiiert wurde. Es handelt sich um ein transnationales, zentraleuropäisches Hochschulnetzwerk, das sich aus verschiedenen fachspezifischen Einzelnetzwerken zusammensetzt und das die akademische Mobilität und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Hochschulraum der Region fördern soll.  

Derzeit vereint CEEPUS Universitäten aus 16 mittel- und osteuropäischen Ländern im Rahmen von Netzwerken, die aus mindestens drei Hochschulinstitutionen aus mindestens zwei verschiedenen Vertragsstaaten bestehen. Die Netzwerkantragsstellung erfolgt online, Einreichtermin ist der 15. Jänner.

Eine Liste der aktuellen Netzwerke finden Sie auf www.ceepus.info

Derzeit nehmen diese Länder teil:

Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Österreich, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik und Ungarn.
Ebenfalls teilnahmeberechtigt sind die Universität Prishtina, Prizren und Peja.

Teilnahmebedingungen für Studierende

  • Studierende müssen mindestens 2 Semester in der Studienrichtung, in der sie sich bewerben, absolviert haben
  • Studierende müssen die Staatsbürgerschaft eines CEEPUS Landes besitzen oder ein Equal Status Document (das sie als ordentliche Studierende ausweist) uploaden; Lehrende aus Nicht-CEEPUS-Ländern müssen eine Vollzeitanstellung bei der Universität nachweisen können
  • Aufenthaltsdauer für Studierende wird mit mindestens 3 und maximal 10 Monaten festgelegt. Achtung: Kürzere Aufenthalte sind nur im Rahmen von Diplomarbeiten oder Dissertationen möglich
  • Vor Antragsstellung ist die Kontaktaufnahme mit dem zuständigen CEEPUS Koordinator an der Heimatinstitution notwendig
  • Lehrende müssen nachweislich 6 Unterrichtsstunden pro 5 Werktage an der Gastinstitution unterrichten.

Einreichtermine

  • 15. Juni für das Studienjahr und Wintersemester
  • 31. Oktober für das Sommersemester
  • 30. November für Freemover

Innerhalb eines Netzwerkes sind in- und ausländische Studierende von allfälligen Studiengebühren befreit und erhalten ein Vollstipendium durch das Gastland, das sich an den Lebenserhaltungs-kosten des jeweiligen Landes orientiert.

Darüber hinaus können österreichische Outgoing CEEPUS- Stipendiaten und Stipendiatinnen einen Mobilitätszuschuss beantragen, der 200 Euro pro Monat beträgt. Nach Übermittlung des Abschlussberichtes und der erforderlichen Erfolgsnachweise wird zusätzlich eine Reisekostenpauschale gewährt.

Einreichstellen

  • Für Stipendien im Rahmen von Netzwerken: Rückfrage beim Netzwerkkoordinator und/oder –   partner; die Antragsstellung erfolgt online über die CEEPUS-Webseite
  • Für Netzwerke: Nationales CEEPUS-Büro (online-Antragsstellung über CEEPUS-Webseite)

Informationen zur Bewerbung finden Sie im CEEPUS-Leitfaden.

Weitere Informationen

nach obenDruckenSeite drucken